eingang
 
   
  musiker
 
   
  fotos
 
   
  taxi tour
 
   
  wörter
 
   
  kontakt
 
   
  demo
 
   
  kritiken
 

 

PDF: Westdeutsche Zeitung Krefeld / Rheinische Post Krefeld, 6./10/ 2004

 

La Rolando Rivas – das sind 5 exzellente Musiker, die mit großer Präsenz,  Spielfreude und bisweilen komödiantischem Übermut ihre ganz eigene Tangowelt witzig-charmant präsentieren. Ihnen gelingt mit Leichtigkeit der Brückenschlag  zwischen Tango-Tradition und Moderne, zwischen der sogenannten „Guardia Vieja“ (der alten Garde, gemeint sind die ersten 3 Jahrzehnte Tangomusik) und dem „Tango Nuevo“ bis heute.

Mit ihren Tango-Interpretationen spannen sie mühelos den Bogen von den bekanntesten, traditionellen Stücken, mit zum Teil neuen Arrangements, über die wunderbare Musik Astor Piazzollas bis hin zu ihren eigenen ausdrucksstarken Kompositionen.

Der Namensgeber und imaginäre Chef des Ensembles, Rolando Rivas, ist der berühmteste Taxifahrer von Buenos Aires, Protagonist einer unglaublich populären Fernsehserie im Argentinien der 70er Jahre.

Er bleibt grundsätzlich zu Hause in Buenos Aires – aber dank moderner Kommunikationstechniken dennoch in ständigem Dauerkontakt mit seinen „Jungs“ auf Welt-Tournee.

Am allerliebsten ist es Rolando Rivas wenn sein Quintett klingt wie “ein altes, in ein Samttuch gewickeltes Bandoneon, vergessen auf dem Rücksitz seines Taxis“.  

Martina Schmid
SÜDWESTRUNDFUNK
Studio FREIBURG